Montag, 5. September 2011

[Rezension] Tabitha Suzuma - Forbidden *****

Autor: Tabitha Suzuma
Titel: Forbidden – Wie kann sich etwas so Falsches so richtig anfühlen?
Genre: Jugendbuch
Seiten: 446
Verlag: Oettinger
Veröffentlichung: August 2011
ISBN: 978-3789147449
Preis: 17,94 Euro

Ausstattung: Das Cover überzeugt durch seine Schlichtheit. Es ist schön mal nicht das obligatorische Mädchengesicht zu sehen. Die roten Rosenblättern, der Dornenkranz und der Titel zusammen sagen genug aus. Der Untertitel lässt schon die Melancholie des Buches erahnen und macht neugierig.
Ganz klar vermisst habe ich ein Lesebändchen, das einfach super zu diesem Buch gepasst hätte.
Die Geschichte ist in Kapitel aufgeteilt, in denen die Handlung abwechselnd von den beiden Protagonisten Maya und Lochan erzählt wird.

Kurzbeschreibung: Eine große Liebe voller Leidenschaft und gegen alle Vernunft Die sechzehnjährige Maya und ihr ein Jahr älterer Bruder Lochan kümmern sich um ihre drei jüngeren Geschwister, während ihre Mutter sich dem Alkohol und ihrem Liebhaber zuwendet. Verzweifelt versuchen die beiden, ihre Familie zu erhalten und kommen sich dabei immer näher. Sie wissen, was der andere denkt und fühlt, geben sich Halt und sind sich gegenseitig Trost. Eines Tages wird mehr aus ihrer Beziehung. Maya und Lochan wissen, dass sie etwas Verbotenes tun, aber ihre Gefühle sind stärker und sie können nicht mehr ohne den anderen sein. Denn: Wie kann sich etwas Falsches so richtig anfühlen? Sensibel und eindringlich erzählt Tabitha Suzuma von einer bedingungslosen Liebe über alle Grenzen hinweg. Ein Tabuthema, dass bewegt, fesselt und lange nachklingt.

Meine Meinung:
In diesem Buch wird die Liebe zwischen zwei Menschen angesprochen, die bis heute ein Tabuthema ist, denn nicht nur in Deutschland ist sie gesetzlich verboten: Bruder und Schwester dürfen sich nicht lieben. Dass so etwas passiert, ist auch äußerst selten, doch bei Maya und Lochan kann es niemand verhindern, obwohl sie es selbst gar nicht wollen.
Anfangsbegreifen sie gar nicht, was sie für einander empfinden, dann versuchen sie es zu leugnen und zu ignorieren. Doch die Liebe ist stärker und der Leser fragt sich von Seite zu Seite mehr, warum gerade diese beiden Geschwister sein müssen, denn man würde ihnen ein glückliches Ende sehr gönnen.
Zu diesem Thema werden weitere bedrückende Themen aufgegriffen: Die Mutter der fünf Geschwister trinkt zu viel Alkohol, der Vater hat die Familie verlassen, Lochan ist psychisch so krank, dass es ihm nicht gelingt mit Fremden oder in der Schule einen vollständigen Satz zu sagen.
Obwohl die Geschichte abwechselnd in der Ich-Perspektive aus Mayas und Lochans Sicht erzählt wird, fühlte ich mich von Beginn an Lochan noch deutlich näher als seiner Schwester. Gleichzeitig konnte ich aber die Gefühlsregungen aller fünf Kinder sehr gut nachvollziehen und mich in sie hinein versetzen. Das Verhalten der Mutter bleibt hingegen unverständlich und wird oft auch nur am Rande erläutert.
Die Autorin nimmt sich die Zeit die Geschichte des Geschwisterpaares nach und nach aufzurollen, ich hatte nie das Gefühl, das etwas überstürzt ist, habe mich aber auch nie gelangweilt.
Mir war recht schnell klar, dass zu befürchten steht, dass dies ein Buch ohne Happy-End sein wird, gerade deswegen wird das Bangen um die Liebe der beiden immer größer. Man muss lächeln, wenn sie zusammen die Zeit genießen und ganz am Ende bleibt nur Trauer und große Stille. Man sollte Taschentücher bereit liegen haben, wenn man sich an dieses außergewöhnliche Buch wagt. 

Fazit: Tabitha Suzuma gelingt es über ein Tabuthema ein einfühlsames und sehr bewegendes Jugendbuch zu schreiben, das mich an mehr als nur einer Stelle zu Tränen gerührt hat. Meiner Meinung nach werden die Charaktere und ihre Gefühle sehr lebhaft beschrieben und die Thematik hat großes Potenzial zum Nachdenken anzuregen und vielleicht auch die Sicht auf die Welt zu verändern.
Ich vergebe 5 von 5 Sterne.

Forbidden - bei Amazon
 

Über die Autorin: Tabitha Suzuma wurde 1975 in London geboren. Ihre Mutter ist Engländerin, ihr Vater Japaner. Sie hat jedoch sonst keinen Bezug zu Japan, spricht nicht die Sprache und war dort nie zu Besuch oder im Urlaub.
Sie hat eine bewegte Vergangenheit mit diversen Jobs unter anderem in der IT-Branche oder als Lehrerin. Sie hat auch mehrere Studiengänge begonnen. Ihr erstes Buch schrieb sie während sie noch als Lehrerin voll im Dienst stand. Seitdem gibt sie nur noch Privatunterricht in Englisch.

Kommentare:

  1. Haben muss, sofort...
    All die guten Buchtipps machen mich noch arm. ;-)

    LG
    Sabine

    AntwortenLöschen
  2. *hihi*
    Ich darf ja jetzt nicht mehr... fast 6 Wochen lang. und es fällt mir schon heute am ersten Tag schwer den Gewinnspielen zu widerstehen. *lacht*

    Aber das Buch lohnt sich wirklich! Da machst du nichts falsch, wenn du das kaufst. :-)

    Viele Grüße

    AntwortenLöschen
  3. Schöne Rezi, danke!
    Das ist auch ein Buch für mich :o)))

    Liebe Grüße
    Aenna

    AntwortenLöschen
  4. super, das buch hoert sich richtig gut an! Das muss ich haben! :D

    AntwortenLöschen
  5. Das Buch klingt richtig gut! Das ist bestimmt was für mich :)
    Danke für die Rezension!
    lg
    Carmen

    AntwortenLöschen
  6. Ich habs auch gelesen. Wunderschön - meine Augen sind jedenfalls zum Ende hin ganz klar NICHT trocken geblieben^^

    Deine Meinung ist gut ausgedrückt und deckt sich mit meiner ;)

    GlG

    AntwortenLöschen
  7. Schöne Rezension. :)
    Das Buch ist schon auf meiner Wunschliste, ich bin gespannt, wann ich es mal in die Hände bekomme. ;D
    LG Jessica

    AntwortenLöschen
  8. Der Kommentar wurde von einem Blog-Administrator entfernt.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ah... verklickt.
      Ich wollte deinen Kommentar natürlich nicht löschen, sondern draufklicken, um dir zu antworten. Sorry. :(

      Eigentlich wollte ich mich für das Lob bedanekn und dir viel Spaß mit dem Buch wünschen, denn es ist wirklich richtig gut und geht ganz nah :)

      Grüße

      Löschen

Ich freue mich auf euren Kommentar!
Und verspreche: Ich werde sie alle beantworten :)