Montag, 9. Januar 2012

[Neuzugänge 01/2] Vier Bücher, davon aber nur eins zum SuB

Eigentlich sollte es gestern auf jeden Falle eine Rezension geben. Zwei stehen ja immer noch aus: "Der Pfad der Winde" von Brandon Sanderson und "Schwarzes Prisma" von Brent Weeks. Aufgrund meiner Erkältung war ich aber unter keinen Umständen dazu in der Lage einen sinnvollen Text zu verfassen. Darum musste das ausfallen. Auch lesetechnisch ging gestern nicht viel. Naja, dafür vorgestern. Der Lesemarathon war ziemlich produktiv. *grins*

Vier neue Bücher haben mich vergangene Woche erreicht:

Kurzbeschreibung: Den jungen Gelehrten Icherios Ceihn packt die Angst. Niemals zuvor ist er durch diese finsteren Lande gefahren, noch nie hat er ein Irrlicht gesehen. Es ist das Jahr 1771 und Icherios auf dem Weg in den tiefsten Schwarzwald, um eine brutale Mordserie aufzuklären. Im Dorf erwartet ihn schon eine seltsame Ansammlung aus Vampiren, Werwölfen und Menschen, die alles andere als friedfertig ist. Und ein Mord folgt auf den nächsten ...

 Ein ziemlich dünnes Buch, aber es hat mich von Beginn an interessiert. Irgendwie kam ich nie dazu, es mir zu kaufen. Jetzt habe ich es bei Tauschticket bekommen und es sieht aus wie neu. So wünscht man es sich doch. ;-)


Diese drei zeige ich euch, aber ich packe sie vorläufig nicht auf den SuB. Ich hab den ersten Teil als Film gesehen. Also die alte Verfilmung und kann gar nicht verstehen, warum es jetzt gleich noch eine Verfilmung geben muss. Der "alte" ist echt gut, die Schauspieler hervorragend. Naja, muss ich ja auch nicht verstehen.
Auch diese drei Bücher kommen von Tauschticket und gehen erstmal zu meiner Mutter. Vielleicht lese ich sie auch noch... irgendwann...  ;-)


Kommentare:

  1. Das mit der Neuverfilmung ist ganz einfach. Der alte" Film ist keine amerikanische Produktion ^_-
    Die Amis müssen doch viele Filme nochmal neu auflegen, sei es weil sie meinen es besser zu können, der Masse vertraute Gesichter zeigen zu wollen oder sich die Synchro zu sparen..
    Ich weiß jetzt schon dass mir die Amiversion nicht so gut gefallen wird weil ich diesen James Bond Typ widerlich finde..
    Aber ich lasse mich überraschen^^
    Die Alchemie der Unsterblichkeit lese ich auch grade^^

    AntwortenLöschen
  2. Ja, leider stimmt das so...die Amis können einfach nicht damit leben, dass es auch in Europa gute Verfilmungen gibt und filmen jeden Erfolg nach! Ich werde mir die amerikanische Version sicher nicht geben!!! Hab alle drei Teil mit der Orinigal-Schweden-verfilmung gesehen und finde überhaupt schwedische Filme toll!
    LG
    Martina

    AntwortenLöschen
  3. Kann Euch nur recht geben. Die Original-Verfilmung ist echt super, haben sie mittlerweile sogar als Bluray, weil wir sie so klasse fanden. Die neue Version mit Daniel Craig wird aber mit Sicherheit nicht in unseren Recorder wandern, da ich den Typ nicht mag und sie einfach nur absolut überflüssig finde.

    Wünsche Dir viel Spaß mit "Die Alchemie der Unsterblichkeit".

    LG Isabel

    AntwortenLöschen
  4. Ich mag zwar Daniel Craig aber ich ziehe trotzdem die Original Verfilmung dem Remake toll - sind einfach super spannend!

    Möchte zu gerne wissen ob die Alchemie der Unsterblichkeit sich lohnt, das Cover sieht nämlich wirklich putzig aus

    AntwortenLöschen
  5. Ich habe mich auch gefragt, warum Hollywood die Bücher nun auch noch verfilmen muss. Vor allem die Original-Salander hat mir besser gefallen.

    LG Favola

    AntwortenLöschen
  6. Die Alchemie der Unsterblichkeit steht auch schon länger bei mir auf der Wunschliste. Bin schon mal gespannt, was du dazu schreibst.

    Irgendwie glaube ich langsam, dass ich mir auch mal die schwedischen Filme anschauen sollte. Das ist an mir völlig vorbeigegangen, sowohl filmemäßig als auch büchermäßig.

    AntwortenLöschen

Ich freue mich auf euren Kommentar!
Und verspreche: Ich werde sie alle beantworten :)