Donnerstag, 3. Mai 2012

[Rezension] Jennifer Fallon - Der unsterbliche Prinz

Autor: Jennifer Fallon
Titel: Gezeitenstern-Saga: Der unsterbliche Prinz
Originaltitel: The Immortal Prince
Reihe: Gezeitenstern-Saga
1. Der unsterbliche Prinz
2. Die Götter von Amyrantha
3. Der Palast der verlorenen Träume
4. Der Kristall des Chaos
Genre: High-Fantasy
Seiten: 652 Seiten
Verlag: Lyx Egmont
Veröffentlichung: 15. April 2008
ISBN: 978-3802581465
Preis: 14,95 Euro
Auch bei Audible als ungerkürztes Hörbuch zu erhalten
Gezeitenstern-Saga 01: Der unsterbliche Prinz - bei Amazon

Klappentext: Hunderte Jahre lang regierten die Gezeitenherrscher das Land Amyrantha, bis ihre magischen Kräfte nachließen. Inzwischen sind sie kaum mehr als eine Legende. Da taucht eines Tages ein Mann auf, der behauptet, Cayal, der unsterbliche Prinz, zu sein. Die junge Herzogin Arkady kann nicht daran glauben, und doch übt der Unbekannte eine enorme Anziehungskraft auf sie aus ...

Meine Meinung:
Aus wechselnden Perspektiven wird dem Leser diese High-Fantasy Geschichte erzählt, in deren Mittelpunkt der Namensgeber steht: Der unsterbliche Prinz. An seiner Seite finden wir eine weitere Protagonistin: Arkady. Sie führen uns auch durch den Großteil der Geschichte, unterstützt von einigen weiteren Charakteren, die größere Nebenrollen einnehmen.
Gerade aber diese wechselnden Perspektiven gestalten die Geschichte so interessant. Es ergibt sich dadurch nämlich automatisch, dass der Leser vor jedem einzelnen Charakter einen gewissen Wissensvorsprung hat. Dadurch ergeben sich zwei Effekte: Zum einen ist die Geschichte um Cayal und Arkady deshalb äußerst humorvoll. Denn im Gegensatz zu Arkady weiß man, dass Cayal weder lügt, noch ein Spinner ist. Er ist tatsächlich unsterblich. Aber die Herzogin ist vom Gegenteil überzeugt und versucht nun den Prinzen zu überführen, was schwerlich gelingen kann, wie der Leser weiß. So ergeben sich amüsante Dialoge, die für Schmunzeln und sogar Lachen sorgen können. Gleichzeitig ist der Leser aber nicht allwissend und wird von manchen Entwicklungen überrascht. Dies braucht ein gutes Buch, um spannend zu sein. Und so kommt auch der Moment, in dem man denkt: "Moment mal. Kann das sein, dass...?" Und von dieser Erkenntnis wird man regelrecht überrascht, es rückt alles in ein anderes Licht. Sehr gut gemacht und sehr überzeugend!
Obwohl alle Charaktere ihre Macken haben, lernt der Leser sie alle schnell lieben. Dies gilt im Besonderen für Jackson, einem der Nebencharaktere, aber auch für Cayal. Oft kann man über sie nur den Kopfschütteln und ist entsetzt über die Geschichten aus ihrer Vergangenheit, aber das hält das Herz nicht davon ab, sich an sie zu hängen und mit ihnen zu bangen.
Da dieses Buch im Lyx Verlag veröffentlicht wurde, sollte wohl angemerkt werden, dass der Leser trotzdem vergeblich Erotikszenen suchen wird. Dies ist sehr ungewöhnlich für den Verlag. Liebe spielt natürlich eine Rolle, aber von den gewohnten ausschweifenden Sexszenen wurde hier Abstand genommen, was ich persönlich durchaus begrüße.
So kommen die Ideen viel besser zum Tragen. Es wurde eine völlig neue Welt geschaffen. Der Umgang mit Magie birgt neue Strukturen in sich, die ein komplexes und doch logisches System aufbauen, aber dabei keine unbesiegbaren 'Superhelden schafft. Auch die Umsetzung der neuen Rassen, die in dieser Geschichte auftauchen, kann auf ganzer Linie überzeugen. Halb Mensch, halb Tier wurden sie geschaffen, um zu dienen. Gut durchdacht und in klaren Worten zu Papier gebracht.
Da dies der erste von insgesamt vier Teilen ist, lässt sich am Ende ein Cliffhanger natürlich nicht vermeiden. Doch Jennifer Fallon gelingt es trotzdem einen Abschluss zu kreieren. Keinen mit dem man leben kann, also dieses Buch ist nicht als Einzelband zu lesen, aber doch immerhin eine kurze Pause, um dann mit neuer Kraft an die Fortsetzung zu gehen.

amerikanisches Cover
Fazit: Gewohnte High-Fantasy gewürzt mit neuen Ideen, Witz und charmanten Charakteren findet der Leser hinter diesen Buchdeckeln. All das kann auf ganzer Linie überzeugen.
In der Hörbuchversion wird die Geschichte von Oliver Siebeck gelesen, der wie gewohnt jedem Charakter eine eigene Note verleiht und so mit seiner Stimme in einer fremde Welt entführt.
Es gibt nichts zu meckern, sondern lediglich eine ausdrückliche Leseempfehlung für alle Fantasy-Fans.


  Gesamtnote:1
Charaktere: 1
Handlung: 1
Lesespaß: 1



Über die Autorin: Jennifer Fallon wurde als neunte von dreizehn Töchtern in Melbourne, Australien, geboren. Getrieben von der Neugier am Leben arbeitete sie unter anderem als Kaufhausdetektivin, Jugendarbeiterin und professionelle Sporttrainerin. Neben ihren drei eigenen Kindern kümmerte sie sich um insgesamt 32 Pflegekinder. Ihre Fantasy-Trilogie um das Dämonenkind R'shiel, mit der sie die australischen Bestsellerlisten innerhalb einer Woche im Sturm eroberte, ist nun auch in Deutschland ein einzigartiger Publikumserfolg. Heute lebt Jennifer Fallon als freie Schriftstellerin im Northern Territory und teilt ihr Haus noch immer mit obdachlosen Jugendlichen.Katrin Kremmler, M.A., geboren 1972, Cartoonistin und Ethnologin, hat die Budapester Lesbenszene wissenschaftlich erforscht und die besten Jahre ihres Erwachsenenlebens dort verbracht.(Quelle)

Kommentare:

  1. Bei so einer Rezension bekomme ich direkt Lust auf dieses Buch! Eigentlich steht es auch schon ewig auf meiner Wunschliste... aber hoffentlich nicht mehr lange ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Solche Bücher gibt es ja, die ewig auf dem Wunschzettel stehen udn es aus irgendwelchen Gründen nie bis auf den SuB schaffen. Aber "Der unsterbliche Prinz" sollte wirklich nicht länger auf dem Wunschzettel warten müssen :-)

      Grüße
      Asaviel

      Löschen
  2. @Fina
    Lies die Reihe unbedingt, sie ist wirklich toll ^_-
    Ich war ja am Anfang etwas skeptisch, aber inzwischen gehört sie zu meinen absoluten Lieblingen, die ich schon mehrfach gehört habe.
    So ganz ohne Erotik kommen die Bücher ja aber doch nicht aus. Nur wird sie zum Glück nicht detailiert beschrieben. Das würde meiner Meinung nach etwas das Flair nehmen^^
    Lg

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja,
      ganz wenig Erotik ist schon vorhanden, aber es wird sehr früh ausgeblendet und viel der Fantasie überlassen. Und wenn man es auf 650 Seiten umrechnet, dann halten sich auch die Szenen in Grenzen. Ich kann mich nur an drei maximal vier Szenen erinnern.
      Aber das ist, wie du sagst auch gut so. :-)

      Grüße
      Asaviel

      Löschen
  3. Tolle Rezension! Wenn ich nicht schon selbst Fan der Saga wäre, hättest du mich damit bestimmt überzeugt!
    Ich kann sie nur empfehlen (aber das weißt du ja ;-)
    Viel Spaß bei den weiteren Teilen!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey,
      ja, danke nochmal für die Empfehlung. Sonst würde auch bei mir Teil 1 bestimmt immer noch auf dem Audible-Merkzettel vergammeln. Teil 2 folgt dann Ende Mai :)

      Grüße
      Asaviel

      Löschen
  4. Es gibt ja so Bücher und Autoren die tümmeln sich ewig auf der WuLi rum und man weiß genau, dass man die irgendwann liest, weil sie ganz bestimmt ganz toll sind.
    Jennifer Fallons Gezeitenstern Saga ist so eine meiner WuLi Leichen. Ich hoffe, sie schafft es irgendwann mal in mein Regal :)
    Tolle Rezi, die bei mir wie immer das Verlangen auslöst das Buch sofort lesen zu müssen ;)

    LG Nanni

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich wünsche dir, dass die Gezeitenfürsten es ins Regal schaffen. Sie hätten es verdient und es macht wirklich viel Spaß :-)

      Grüße
      Asaviel

      Löschen
    2. Toll!!! Jetzt will ich es unbedingt haben. Also jetzt und sofort!!! ;)
      Wenn du es mir empfiehlst, dann ist es ganz sicher was für mich.

      Zum Cover: Ja schade, das Originalcover ist ja viel, viel schöner.

      Löschen
    3. Nanni,
      mir ist schon so oft aufgefallen, wie ähnlich unser Geschmack ist. Lies es. Sofort. XD Ich bin mir wirklich ziemlich sicher, dass es etwas für dich ist XD.

      Auch das Originalcover kann mich nicht vom Hocker hauen, aber immer noch besser, als das deutsche, ja. :)

      Grüße
      Asaviel

      Löschen
  5. Wunschliste auf! Wieder mal eine KLASSE Rezi, bei der ich sofort Feuer und Flamme bin. Ebenfalls Note 1 dafür! Das Buch habe ich vor einiger Zeit mal gesehen und die Story hörte sich toll an, doch es geriet irgendwie in Vergessenheit. Jetzt wo ich deine Rezi und das Cover (wieder)sehe, ist meine Neugierde erneut geweckt. Humorvoll und spannend ist super. Zudem mag ich diese ausschweifenden/allzu plumpen Erotikszenen ebenfalls nicht so gerne (weniger ist da manchmal mehr). Ein weiterer Pluspunkt. :)

    Ach ja, dein Design gefällt mir übrigens gut. Ich musste mich zwar erst einmal dran gewöhnen - dunkler Hintergrund und helle Schriftfarbe, aber jetzt finde ich es sehr schön. Rot ist ja sowieso meine Lieblingsfarbe.

    Liebe Grüße
    Reni

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. *rotwerd*
      Danke schön :-)
      Bei dir wars ja nicht lange auf dem Wunschzettel. ;) Ich bin mal gespannt, wann du es liest und was du dann dazu sagst. :-)

      Zum Design: Ich hadere noch ein wenig mit der Schriftfarbe und weiß nicht genau wie ich es haben will. Aber danke für das Lob. :)

      Grüße
      Asaviel

      Löschen
  6. Mensch, eine 1???!!! Klingt super. High Fantasy ist eh gut und Humor sowieso (dabei komme ich heute schon kaum aus dem Grinsen raus *g*). Das Cover finde ich aber bäh, und über 650 Seiten bringen erst mal ein "Uff-Gefühl". Aber wirklich sehr sehr interessant...
    Drück,
    Damaris

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Boah,
      jetzt lese ich deinen Kommentar und muss schon wieder grinsen. ;) Ach ja... schönschön :-D
      Das Cover ist wirklich nicht so der Bringer. Ich stimme dir zu. Aber diese Karten darauf haben eine Bedeutung, falls das tröstet ;)

      Und ich hab die 650 nicht gemerkt. Als Hörbuch sowieso nicht, aber ich konnte das Hörbuch manchmal kaum aus machen. :-)

      Grüße
      Asaviel

      Löschen
  7. Super, dass dir das Buch so gefallen hat! Ich habe die Gezeitenstern-Saga verschlungen und bin schon wirklich gespannt, was du zu den anderen Teilen sagst. Habe mir mittlerweile auch schon anderen Lesestoff der Autorin besorgt, nur leider bin ich noch nicht dazu gekommen, ihn zu lesen. Na hoffentlich bald. Ich würde dir im Übrigen auch Jacqueline Carey ans Herz legen mit ihrer Kushiel-Trilogie, das wäre was für dich, wie ich denke.

    Lg, Nazurka

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. hey,
      ich werde immer im Wechsel: Einmal Gezeitenstern, einmal ein anderes Hörbuch hören. Dauert also wohl noch etwas, bis ich sie durch habe.

      Die Kushiel-Trilogie habe ich hier liegen. Ich habe sie mal vor meiner Bloggerzeit begonnen zu lesen bzw. auch so 2 1/2 Bücher geschafft, aber irgendwie... es war alles so hochkompliziert und oft ist seitenlang nicht wirklich etwas passiert. Es war nicht schlecht, aber hat mich auch nicht begeistert. Vielleicht sollte ich es nochmal probieren. Jetzt mit der Blogger-erfahrung und den ganzen Büchern, die ich in der Zwischenzeit gelesen habe, sehe ich es vielleicht anders.

      Viele Grüße
      Asaviel

      Löschen
  8. Eine sehr schöne Rezension.
    Wenn ich das Buch hier hätte, würde ich sofort anfangen zu lesen! :)
    So wandert es erstmal auf die Merkliste. Danke für den Tipp!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich bin echt erstaunt und begeistert wie gut diese Rezension ankommt. :)

      Schönschön!
      Viel Spaß beim Kaufen bei Gelegenheit ;)

      Grüße
      Asaviel

      Löschen

Ich freue mich auf euren Kommentar!
Und verspreche: Ich werde sie alle beantworten :)