Montag, 5. November 2012

[Rezension] Sabrina Qunaj - Elfenkrieg

Quelle
Autor: Sabrina Qunaj
Titel: Elfenkrieg
Reihe:
2. Elfenkrieg
Genre:
High-Fantasy
Seiten:
719
Verlag:
Aufbau-Verlag
Veröffentlichung: 17. September 2012
ISBN:
978-3746628370
Preis:
14,99 Euro
Kindle-Preis: 7,99 Euro

Inhalt: Die Jagd nach dem Drachenherz
Kein Jahrhundert nach dem großen Elfenkrieg brennen wieder die Städte Elvions, doch dieses Mal sind es Drachen, die in den Krieg ziehen. Sie zerstören die Tempel und greifen die Wächter an, ehe Nebel aufzieht und graue Schemen die Priesterinnen und Orakel vernichten. Als Aurün, die Königin der Drachenelfen, bei Königin Liadan eintrifft und vom Überfall auf ihr Volk berichtet, wird das Ausmaß der Katastrophe erst wirklich klar. Die Nebelgestalten stahlen das Drachenherz und haben damit die Drachen unter Kontrolle. Einzig Aurün konnte den Angreifern entkommen. Sie sucht Hilfe bei Eamon, der sie aus der Welt der Menschen zurück nach Elvion begleitet, um den Kampf um das Drachenherz aufzunehmen.
(Quelle)

Meine Meinung:

"Der Krieg nimmt uns alles, lässt Begriffe wie Ehre und Aufrichtigkeit im Blut ertrinken. Wenn du diesen Weg gehen willst, dann geh ihn, aber allein." (Position 5887 der Kindle-Edition)

"Elfenmagie", der Debütroman der Autorin, hat mich nicht nur überzeugt, es hat mich begeistert, mit sich gerissen und sich als wahrer Geheimtipp entpuppt. Eine fremde Welt, in die der Leser abtaucht, mit Elfen, Kobolden, Drachen und Magie. Bekannte Details werden von Sabrina Qunaj zu einem wunderbaren großen Ganzen verarbeitet.
Nach dieser großen Begeisterung war ich doch mehr als skeptisch, ob diesem herausragendem Debütroman ein zweiter Band auch nur annähernd gerecht werden kann. Insbesondere da der erste Band auch als abgeschlossen betrachtet werden kann, konnte ich kaum daran glauben und habe gezögert. Dann wurden die Stimmen immer lauter, dass auch "Elfenkrieg" wirklich gut ist. Jetzt - nach der Lektüre - ist es einfach immer noch unglaublich, dass Band 2 an den Auftakt heranreicht und mindestens genauso gut ist wie die erste Geschichte um die Dunkel- und Lichtelfen.
Es spielen bekannte Protagonisten wieder eine Rolle, wie Eamon und Nevliin, aber auch Ardemir und Aurün, Nebencharaktere aus Band 1 oder die völlig unbekannte Vinae erhalten nun Protagonistenrollen. Wie schon aus dem ersten Teil gewohnt, sind die Kapitel nach Namen unterteilt und die Geschichte wird zwar im Er-Erzähler aber in wechselnder Perspektive der verschiedenen Protagonisten erzählt. Wenn man Band 1 zwar als abgeschlossen betrachten kann und Band 2 nicht unbedingt notwendig wäre, braucht es aber Band 1 im Vorfeld, um den zweiten Teil wirklich zu verstehen. Viel zu viel baut auf den vorausgegangenen Geschehnissen auf. Aber ich kann versprechen: Wer den ersten Teil gerne gelesen hat, wird auch den zweiten Teil als wunderbare Lektüre empfinden. 
Durch die Perspektivwechsel entstehen an zwei, drei Punkten der Geschichte kürzere Längen, da der Leser besser informiert ist als der jeweilige Charakter. So hadert beispielsweise Eamon gegen Ende der Geschichte mit den Handlungen Nevliins. Der Leser weiß, was letzteren antreibt und damit verlieren Eamons Gedanken ihren spannenden Gehalt.
Die Suche nach dem Drachenherz ist die große Geschichte. In diese eingebettet finden sich natürlich viele Einzelschicksal. So findet der Leser mehrere ineinander verzwickte Liebesgeschichen vor. Bei ihnen ist klar, dass sie sicher nicht alle gut und glücklich ausgehen werden. Aber auch der Krieg, der Kampf auf magische Weise oder ganz klassisch mit Schwert und Pfeil und Bogen kommt nicht zu kurz.

"Es regnete. Natürlich, bei solchen Ereignissen musste es immer regnen. Schließlich gab es der Atmosphäre die nötige Düsternis und Verzweiflung. Auch das Blut wurde weggewaschen, was ja durchaus von Vorteil sein konnte." (Position 5722 der Kindle-Edition)

Auch dieser Band ist wieder in sich abgeschlossen, wobei man vermutlich trotzdem auch wieder Fäden finden könnte, die aufzunehmen lohnt, um die Charaktere dieser Welt ein weiteres Mal zu besuchen. Dies ist aber nicht unbedingt notwendig. Die Autorin kreiert ein Ende, das passend ist und dabei Raum zum Träumen offen lässt. 
Das alles erzählt Sabrina Qunaj in ihrer gewohnten sehr poetischen Sprache, die dabei doch nicht künstlich wirkt und ohne Sätze auskommt, die sich über die ganze Seite erstrecken. Damit lässt sich wunderbar in die Geschichte abtauchen, während man sich gleichzeitig von der Schönheit der Sprache berauschen lassen kann.
"Das Volk der Elfen konnte weinen, doch geschah es nur selten. Manche weinten niemals, und Eamon konnte für jene nur Mitleid empfinden. Der Schmerz war es wert, und niemals hätte er sterben wollen, ohne zu erfahren, wie es war, jemanden gehabt zu haben, der einem wirklich etwas bedeutete." (Position 9588 der Kindle-Edition)

Fazit: Es ist eine unglaubliche Leistung mit dem Debütroman so zu überraschen, indem man als Geheimtipp die Leser begeistert und dann einen zweiten Teil vorzulegen, der ebenso ans Herz geht, ebenso wunderbar ist. In Elfenkrieg vereinen sich Liebesgeschichten mit vielen spannenden Anteilen zu einer High-Fantasy-Geschichte mit ganz großer Klasse. Jedem Freund der fantastischen Geschichten seien "Elfenmagie" und "Elfenkrieg" wärmstens ans Herz gelegt.

Gesamtnote: 1
Charaktere: 1
Handlung: 1-2
Lesespaß: 1


Dieses Buch ist etwas für dich, wenn dir folgende gefallen haben: 



Über die Autorin: Sabrina Qunaj, Jahrgang 1986, wuchs in einer Kleinstadt der Steiermark auf. Nach der Matura an der Handelsakademie arbeitete sie als Studentenbetreuerin in einem internationalen College für Tourismus, ehe sie eine Familie gründete und das Schreiben zum Beruf machte. Sie lebt mit ihrem Mann und ihren zwei Kindern in der Steiermark. Mit „Elfenmagie“ legte sie ihren ersten Fantasy-Roman vor. (Quelle)

Weitere Bücher der Autorin:  



 

Kommentare:

  1. Hullo Asa :)

    johaaaa die Bücher rufen auch die ganze Zeit nach mir *sabber* bisher jedoch habe ich mich noch nicht dazu durch gerungen sie mir an zu schaffen, aber du bestätigst mir nur was ich schon vermutet habe, das es viel zu lesen gibt und das auch noch mit viel Vergnügen ^^
    Vielen Dank für deine Rezi.

    LG
    Romi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja,
      die Bücher sind wirklich wunderbar. Seit ich blogge, scheue ich mich manchmal etwas vor längeren Büchern, weil dann eine Pause auf dem Blog entsteht. Aber es lohnt sich wirklich!

      Grüße
      Asaviel

      Löschen
  2. Ich freue mich schon total auf diese Buch. Ich hoffe ich komme bald dazu es zu lesen, in meinem Regal steht es zumindest schon mal. Schöne Rezi, jetzte freue ich mich umso mehr darauf.

    glg Nadja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, lies es bald.
      Ich habe es geschenkt bekommen und sofort damit angefangen, was ich nicht bereut habe. :)

      Grüße

      Löschen
  3. Ich liebe diese Buch, genauso wie Elfenmagie. Schön, dass es auch dich so begeistern konnte. Ich fand es besonders schön mit Eamon und Nevliin erneut mitzuzittern. Hach und besonders Nevliins Geschichte war so rührend. Und ich lag doch nach Elfenmagie was das auftreten der geheinmissvollen Nebelgestalt angeht doch gar nicht mal so falsch. Ich hab mich wenn auch nur kurz, sehr über ein wiedersehen gefreut. Ich hoffe nun auf einen dritten Band.
    LG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Sandi,
      danke nochmal für das Buch. :) Ohne dich hätte ich wohl noch ziemlich lange gezögert.
      Und ja... gerade Nevliin ging auch mir besonders ans Herz. Aber auch Ardemirs innerer Kampf, als er nicht weiß, was mit ihm passiert. Hach... :)

      Ja, ein dritter Band wäre klasse.

      Liebe Grüße
      Asaviel

      Löschen
  4. Hi

    Wollte mich für das zugeschickte Buch bedanken. Ist heute angekommen! Deine heutige Rezi klingt sehr interessant. Bin daher sehr gespannt ob's vom Autor noch mehr gibt und was so als nächstes kommt. Liebe Grüße Anni

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bitte schön :)

      Als nächstes kommt von Sabrina Qunaj "Teufelsherz" im Baumhaus verlag.

      Grüße
      Asaviel

      Löschen

Ich freue mich auf euren Kommentar!
Und verspreche: Ich werde sie alle beantworten :)