Mittwoch, 3. Mai 2017

Zitat der Woche

Ich steh ja total auf Zitate, also gibts hier jetzt jeden Mittwoch ein Buchzitat aus meiner aktuellen Lektüre. Start genau heute, genau jetzt:

"... und was ihn an Federman am meisten beeindruckte, war seine Beobachtungsgabe, wie scharf seineSinneauf die Welt um ihn her gerichtet waren,ud wann immer er auf eine Wolke am Himmel hinwies, oder auf eine Biene, die vom Staubgefäß eier Blüte abhob, oder den Nameneines unsichtbaren Vogels nannte, der sich von irgendwo im Wald vernehmen ließ, erschien es Ferguson, als sähe und hörte er all diese Dinge zum ersten Mal, er selbst hätte nie bemerkt, dass es sie gab, und so waren die Streifzüge mit Federmann vor alle eine Übung in der Kunst des Beobachtens, und Beobachten, erkannte Ferguson, war der erste Schritt, sich darin zu üben am Leben zu sein."
S. 362 in 4321 von Paul Auster 


Mehr die Augen offen halten!  



Alles, was in Zukunft auf diesem Blog veröffentlicht wird, erscheint auch hier *klick mich*
Außerdem erscheint dort auch noch deutlich mehr von mir.
Hier nur Bücher.
Dort alles!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich auf euren Kommentar!
Und verspreche: Ich werde sie alle beantworten :)